Schriftgröße: normale Schrift einschaltennormalgroße Schrift einschaltengroßsehr große Schrift einschaltengrößer

Grundschule „Johann Wolfgang von Goethe“

Vorschaubild

Seestr. 2
17268 Templin

Telefon (03987) 6282
Telefax (03987) 200846

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
Homepage: www.waldschule-templin.de
Homepage: www.goetheschule-templin.de

Schulträger: Stadt Templin

 

Schulleiterin: Frau Benzmann

 

 

 

Weitere Informationen zur Schule über:

 

http://bildung-brandenburg.de

 

unter Schulporträts

 

Schulbezirkssatzung

Karte zur Schulbezirkssatzung (Einzugsgebiete)


Aktuelle Meldungen

Musikunterricht einmal anders

(18.04.2018)

So schnell ist wieder ein Jahr vorbei! Wie schon zuvor hatten Schüler der 6. Klassen die Möglichkeit, ein Musical in einem besonderen Theater zu erleben. Diesmal führte unsere Fahrt nach Hamburg zu „Mary Poppins“. Alle waren sehr aufgeregt.

Endlich saßen wir im Theatersaal und betrachteten gespannt den noch geschlossenen Vorhang. Und dann - nach einer gefühlten Ewigkeit- erklangen die ersten Töne. Da die Handlung im Unterrichtbesprochen wurde, konnten wir entspannt zuhören und zusehen.

Gegen 2 Uhr kamen wir nach einer schlaflosen Fahrt sicher zu Hause an. Glücklicherweise durften wir am nächsten Tag länger als gewöhnlich ausschlafen.

Na dann- auf ein Neues im nächsten Jahr!

Foto zu Meldung: Musikunterricht einmal anders

Matheass

(16.04.2018)

Herzlichen Glückwunsch

 

Anne Horn nahm an der 57. Mathematikolympiade, Runde 2, in Schwedt teil und belegte den 3. Platz, in Angermünde in der 3. Stufe den 4. Platz.

Foto zu Meldung: Matheass

Neigungsdifferenzierung vorgestellt

(11.04.2018)

Im Rahmen des Neigungsdifferenzierungsunterrichtes entwickelten Mädchen und Jungen aus den 5. und 6. Klassen Ideen für die Gestaltung einer Goethemedaille zur Auszeichnung  besonderer Leistungen an unserer Schule.

In ihrer Freizeit unterstützte sie dabei die Keramikerin Frau Hofmann aus Annenwalde.

Foto zu Meldung: Neigungsdifferenzierung vorgestellt

Streitschlichter

(24.04.2017)

Wir freuen uns sehr, die frischgebackenen Streitschlichter/innen unserer Schule präsentieren zu können.  

Nach einem Jahr intensiver Ausbildung, die zusätzlich zum regulären Unterricht einmal wöchentlich stattfand und mit einer theoretischen und praktischen Prüfung endete, ist das Streitschlichter- Team nun schon fleißig unterwegs. Vor allem „im Dienst“ in den Hofpausen fallen sie in ihren leuchtenden Westen auf.

Für die Durchführung von Schlichtungen wird der Multifunktionalraum im 2. Obergeschoss bzw. das Büro der Schulsozialarbeit genutzt. Jede(r) Streitschlichter/in hat in der Woche mehrfach „Dienst“, den ein fester Plan regelt. Hierbei üben zwei Streitschlichter/innen ihre Tätigkeit gemeinsam aus.

 

Die Streitschlichtung oder auch „Peer- Mediation“ ist ein Verfahren, um Auseinandersetzungen auf einer sachlichen Ebene zu regeln. Die Aufgabe von Streitschlichtern ist es hierbei, als unparteiische Dritte zwischen zwei Konfliktparteien unterstützend und vermittelnd zu wirken.

Es geht ausdrücklich nicht darum, herauszufinden, wer Schuld trägt oder wer im Recht ist. Streitschlichter und Streitschlichterinnen üben keine (Schieds-) Richterrolle aus. Sie sollen Streitenden helfen, gemeinsam eine Lösung des Problems zu entwickeln, mit der beide Konfliktparteien zufrieden sind. Haben die Streitenden eine Übereinkunft gefunden, wird diese als Vertrag zwischen den Seiten festgehalten und von allen Beteiligten unterschrieben.

Streitschlichtung versteht sich als ein Angebot. Konfliktparteien können die Hilfe der Streitschlichter annehmen, müssen es aber nicht.

Viele Konflikte können so auch ohne die Hilfe von Erwachsenen gelöst werden, denn Schülerinnen und Schüler können sich sehr gut ineinander einfühlen und pragmatischer bei der Lösungssuche helfen. Für streitende Parteien ist es so oft leichter, sich gegenüber einem Gleichaltrigen öffnen zu können. Selbstverständlich bekommt das Streitschlichter- Team auch selbst sofort Unterstützung durch Erwachsene, falls es sie benötigt.

 

Das Streitschlichter- Team erhielt von der Schulsozialarbeiterin Frau Schubert- Wehden eine „Grundausbildung“, die  sich hauptsächlich auf folgende Literatur stützte:

 

Karin Jefferys- Duden

Das Streitschlichterprogramm

Mediatorenausbildung für Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 bis 6

Beltz Praxis 1999

 

Marina Götzinger, Dieter Kirsch

Grundschulkinder werden Streitschlichter

Verlag an der Ruhr 2015

 

Neben theoretischen Grundlagen zur Entstehung von Konflikten, Konfliktarten und Streitmechanismen erhielten die Streitschlichter/innen Coaching im Aktiven Zuhören, Übungen zur gewaltfreien Kommunikation und konnten in verschiedenen theaterpädagogischen Sequenzen ihr theoretisches Wissen anwenden und vertiefen.

 

Die Arbeit des Streitschlichter- Teams trägt zu einem positiven Schulklima bei. Davon profitieren alle Beteiligten an unserer Goetheschule und daher an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Streitschlichterinnen und Streitschlichter für ihr Engagement.


Veranstaltungen

25.04.​2018
 
27.04.​2018
 
30.04.​2018
 
02.05.​2018
19:00 Uhr
 
09.05.​2018
 
11.05.​2018
 
31.05.​2018
08:00 Uhr
 
01.06.​2018
 
20.06.​2018 bis
22.06.​2018
 
02.07.​2018
 
03.07.​2018
 
05.07.​2018 bis
18.08.​2018
 
21.12.​2018
 
 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]