Schriftgröße: normale Schrift einschaltennormalgroße Schrift einschaltengroßsehr große Schrift einschaltengrößer
 

Hinweise für die Eltern der 2. Klasse

Wichtige Informationen für Schüler und Eltern!

 

 

 

Kontakt:                      Grundschule "Johann Wolfgang von Goethe"

                                    Seeestraße 2

                                    17268 Templin

                                    Tel.:             03987 6282

                                    Fax:            03987 200846

                                    e-mail:

 

Schulträger:              Stadtverwaltung Templin

                                   Prenzlauer Allee 7

                                   17268 Templin

                                   Ansprechpartner: Herr Saborosch, Tel. 2030155

 

Schulleitung:            Frau Benzmann, Schulleiterin

                                  Frau Feller, stellv.Schulleiterin

 

Klasse:                             2a

 

Klassenleiter:             Frau Roßius

 

Sekretariat:                  Frau Frank

                                     Mo – Fr             7 Uhr bis 13 Uhr

 

Hausmeister:                 Herr Stahlberg

 

Hortleiterin:                Frau Franz, Tel. 200845

                                    06:00 Uhr – 17:00 Uhr

 

Förderverein:              „Freunde der Goetheschule“

                                    Ansprechpartner Herr Noack

 

Unterrichtszeiten:           

 

1. Stunde            07:25 – 08:10 Uhr

 

2. Stunde            08:20 – 09:05 Uhr

 

3. Stunde            09:25 – 10:10 Uhr

 

4. Stunde            10:20 – 11:05 Uhr

 

5. Stunde            11:25 – 12:10Uhr

 

6. Stunde            12:20 – 13:05 Uhr

 

 

Homepage:                         www.goetheschule-templin.de

 

Hausordnung:            siehe Anlage 1

 

weitere Hinweise zum Schulbetrieb: siehe Anlage 2 

 

 

 

 

 

Anlage 2 – Klasse 2

 

 

 

Thema: Material der Kinder

Wir werden in allen Klassenräumen für jedes Kind einen eigenen Materialkasten haben, so dass ein Großteil des Materials in der Schule bleiben kann. Bücher, Hefte, Federtasche usw. sollten täglich mit nach Hause genommen werden. Dazu werden ihnen die Lehrkräfte entsprechende Hinweise geben.

Packen sie mit dem Kind aus Gründen der Übung den Ranzen ein und aus. Dies auch deshalb, damit das Kind sein Arbeitsmaterial kennen lernt.

Beschriften Sie alles mit dem Namen des Kindes (auch Turnbeutel und Turnschuhe). Mit den hier in der Schule gefundenen Kleidern und Schuhe von Kindern könnten wir einen second-hand-Shop eröffnen.

Üben Sie mit dem Kind das Anziehen und Umziehen, insbesondere das Binden der Schuhe.

Eltern sollten täglich in den ersten Monaten den gepackten Ranzen kontrollieren und auf den Stundenplan achten.

 

Thema: Hausaufgaben

Das Kind sollte die Aufgaben möglichst ohne Hilfe anfertigen.

Der Hausaufgabenzeitraum sollte 30 min nicht überschreiten.

Die Hausaufgaben sollten nach Möglichkeit nicht erst am Abend und nicht bei lauten Geräuschquellen angefertigt werden. Das Kind sollte einen eigenen Arbeitsplatz haben, wo es nicht abgelenkt wird.

 

Thema: Stundenplan

Die Lehrkraft wird in den ersten Wochen den Stundenplan nicht im Zeittakt einhalten, sondern je nach Situation und Motivation der Kinder entspannende Phasen einlegen.

 

Thema: Entschuldigung bei Krankheit

Ab 7 Uhr ist das Telefon im Sekretariat besetzt. Man kann auch ein Nachbarkind informieren oder diesem Kind einen Zettel mitgeben. Jedenfalls sollte die Schule informiert werden, wenn ein Kind nicht zur Schule kommt. Sie haben die Verpflichtung, spätestens am zweiten Fehltag die Schule zu benachrichtigen. Bei Beendigung des Fernbleibens teilen die Eltern der Schule schriftlich den Grund für das Fernbleiben mit.

Nach dem Infektionsseuchengesetz sind Sie zudem verpflichtet, die Schule unmittelbar nach einem Hinweis auf ansteckende Krankheiten über die Art der Erkrankung zu informieren. Kommt ein Kind nach Genesung in die Schule müssen wir auf ein Attest eines Arztes bestehen (Läuse, Masern, Windpocken etc.).

 

Thema: Beurlaubungen

Sie kann nur aus besonderen Gründen auf schriftlichen Antrag der Eltern erfolgen. Die Beurlaubung ist möglich bis zu 3 Tagen/Jahr beim Klassenlehrer, darüber hinaus beim Schulleiter. Ich bitte Sie aber im Interesse des Lernfortschritts Ihres Kindes nur bei stichhaltigem Grund davon Gebrauch zu machen. Reise- und Urlaubstermine der Eltern gelten nicht als wichtiger Grund für eine Beurlaubung.

 

Thema: Zeugnisse

 

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 2 erhalten Zeugnisse in Form schriftlicher Informationen zur Lernentwicklung. Die schriftliche Informationen zur Lernentwicklung enthalten Beurteilungen der Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerin oder des Schülers in allen Unterrichtsfächern oder Lernbereichen gemäß der Stundentafel sowie im Fach Deutsch für zusätzlich ausgewiesene Aufgabenbereiche des Rahmenlehrplans.

 

 

 

 

 

 

 

Anlage 1 – Klasse 2

 

 

 

Hausordnung der Grundschule "Johann Wolfgang von Goethe"

 

 

I. Regeln unseres Zusammenlebens in der Schule

 

1. Wir kommen gern in die Goetheschule, weil wir uns hier wohlfühlen.

 

2. Alle sind gleichberechtigt, egal welcher Nation, Religion oder Hautfarbe, Mädchen oder Junge, Stadt- oder Landkind, stark oder schwach, Lehrer, Schüler oder Mitarbeiter.

 

3. Wir reden miteinander und hören uns zu.

 

4. Körperliche und seelische Gewalt tolerieren wir nicht.

 

5. Wir achten das Eigentum der Schule und unserer Mitschüler.

 

6. Wir sprechen Probleme offen an und helfen einander.

 

7. Unsere Umwelt achten und schützen wir. Wir sorgen dafür, dass es überall ordentlich und sauber ist (Schulhaus, Schulgelände, Toiletten).

 

 

 

II. Organisatorisches

 

1. Unterrichtsbeginn ist 7:25 Uhr

 

    Einlass: 7:10 Uhr

 

2. Nach der 1. Stunde ist Frühstückspause im Raum. Nach der 2. und 4. Stunde sind Hofpausen. 

 

3. Jeder ist für sein Eigentum und die Schulsachen selbst verantwortlich.

 

4. Während der Schulzeit darf das Schulgelände nicht verlassen werden. Die auswärtigen Schüler müssen sich bis zur Busabfahrt auf dem Pausenhof aufhalten. Sie halten sich an die Regeln der Hausordnung.

 

5. Das Fahrradfahren ist auf dem Schulhof nicht gestattet.

 

6. Die Schüler halten sich an die Belehrungen, die in regelmäßigen Abständen

    im Unterricht erfolgen.

 

7. Die Benutzung von elektronischen Geräten (Handy, MP 3- Player,...)ist auf

    dem gesamten Schulgelände untersagt.