Schriftgröße: normale Schrift einschaltennormalgroße Schrift einschaltengroßsehr große Schrift einschaltengrößer
 

Schulsozialarbeit

Liebe Eltern,Frau Schubert-Wehden

 

ich freue mich sehr darüber, mich Ihnen als Schulsozialarbeiterin an dieser Grundschule vorzustellen. Ich bin Frau Monique Schubert- Wehden und bisher als staatlich anerkannte Erzieherin in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit tätig gewesen.

 Ab dem 10. Februar 2014 werde ich zu folgenden Zeiten für Sie an der Schule erreichbar sein:

 

Warum Schulsozialarbeit?

 

Schulsozialarbeit ist ein Qualitätsmerkmal. Schulsozialarbeit zeigt, dass es der Schule und den entsprechenden Verantwortlichen wichtig ist, den Schülern und Schülerinnen bei der Bewältigung ihres Schulalltags noch mehr unter die Arme zu greifen.

Die Schulsozialarbeit begibt sich in das Lebensfeld der jungen Menschen, hier in einen speziellen für Kinder und Jugendliche wichtigen Ort, die Schule. Denn die Schule ist nicht nur Lernort, sondern vor allem auch Lebensort.

Hier eignen sich Kinder und Jugendliche das fachliche Wissen an, das sie im späteren Leben benötigen, aber auch soziale Kompetenzen und gesellschaftliche Grundwerte.

Für die vielen kleinen und manchmal auch größeren Sorgen, Ängste und Probleme, die (nicht nur) der Schulalltag für alle Beteiligten mit sich bringt, stehen Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter als verlässliche und diskrete Ratgeber und Vertrauenspersonen zur Seite. Dabei kann das Leistungsspektrum der Schulsozialarbeit sowohl von Schülerinnen und Schüler als auch von Eltern und Lehrkräften in Anspruch genommen werden.

Als ein Aufgabengebiet der Jugendhilfe nach dem KJHG des SGB VIII fördert die Schulsozialarbeit gemeinsam mit der Schule die individuelle und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und berücksichtigt dabei deren unterschiedliche Lebenslagen. Schulsozialarbeit trägt so dazu bei, Benachteiligungen zu vermeiden und abzubauen, indem sie sehr frühzeitig Ausgrenzungen und dem Risiko des Scheiterns an der Schule entgegenwirkt.

In enger Zusammenarbeit mit der Schulleitung, den Lehrerinnen und Lehrern, Ihnen als Eltern und natürlich den Schülerinnen und Schülern finden wir maßgeschneiderte und lebenspraktische Lösungen für ein erfolgreiches Lernen und ein gutes Miteinander.

Nachfolgend finden Sie einen Überblick der wichtigsten Aufgabenbereiche der Schulsozialarbeit.

Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit!

 

Monique Schubert- Wehden

Schulsozialarbeiterin

 

Beratung

- von Schülerinnen/ Schülern

- Eltern

- Lehrkräften;

beispielsweise bei Konflikten mit Mitschülern und/ oder Lehrkräften

Einzelfallhilfe

 

- für Schülerinnen/ Schüler

- bei Sorgen, Problemen bzw. individuellen Beeinträchtigungen/ Benachteiligungen (Einzelgespräche, Sozialtraining nach Petermann etc.)

- individuell abgestimmt und ressourcenorientiert

Vernetzung/ Kooperation

 

- Kooperation/ Vermittlung von anderen Fach- und Beratungsstellen

- Kooperation mit Trägern der Offenen Jugendarbeit

- Kooperation mit dem Jugendamt

- Gemeinwesenarbeit

 

Projektarbeit/ Präventionsarbeit

 

 

-bedarfsorientiert, u. a. zu Themen wie Mobbing, Gewalt, Streitschlichtung, Soziale Kompetenzen, Medienumgang, Demokratieverständnis, gesunde Lebensführung, Suchtmittel usw.

Offene Freizeitangebote

 

- Freizeitangebote an der Schule für Kinder/Jugendliche

- Schüler- AGs

- besondere Ferienangebote